Nachschau - Berg-Fackelwanderung

Einzigartige Augenblicke für immer - ca. 300 Personen folgten der Einladung der Tannheimer Bergbahnen.
Oben angekommen - wunderschöne Aussicht angenehme winterliche Temperatur und die Stille der Berge

Berge sind wahre Lehrmeister (Zitat Altbischof von Tirol)- sie machen uns demütig, geben uns Mut und Stärke ganz oben am Gipfel zu stehen.
Sie schenken uns einzigartige Augenblicke für immer.
Diesmal standen sehr viele Kinder - wahrscheinlich das erste Mal als Akteure - im Mittelpunk der Fackelwanderung.

Die Zeit zwischen den Jahren (21.12.- 06.01.) - die sogeannnte Rauhnächtezeit ladet ein zum Loslassen und Neues beginnen - im "Erinnern" an unsere Vorfahren, wie sie diese Tage zwischen den Jahren verbrachten.  Mit Räuchern, Orakeln - mit "Geister" vertreiben und Neues zu manifestieren .....

Wolfgang Moosbrugger, der in der Rolle als „Bergphilosoph“ das Leben in den Bergen (vor ca. 100-150 Jahren) in der Zeit zwischen den Jahren den Besuchern näher bringt und zusammenfassend hinweist: s`Leben einfach leben lassen" im Wissen, dass Berge wahre Lehrmeister sind!

TRADITION und ZUKUNFT
Fackelwanderung in der Stille der Bergwelt ... für die Kinder (für eine optimistische nächste Generation) ein "Weitergeben" von Tradition inkl. Wissenstransfer  in der Natur pur.

Tourismus ganz im Zeichen der Stille mit hoher Wertschätzung
, mit Freundlichkeit und herzhaftem Lachen, mit Begeisterung und Authentizität der Mitarbeiter, voller Dankbarkeit und Zuversicht mit Neugierde bepackt ins neue Jahr zu gehen....
...mit dem TIPP an alle „wetterapps-freunde“ ist es wohl immer noch besser in den Himmel zu schauen als den „Wetterwarnungen auf dem handy“ zu folgen – sonst kann es schon mal passieren, dass man Barfuß im Schnee steht..“

 

Bildnachweis:
Rolf Marke und Tannheimer Bergbahnen  - welche  wohl mehr als nur Gelassenheit, Freude, Neugier und letztlich Dankbarkeit wiedergeben.