NACHLESE Berg-Fackelwanderung 28.12. u. 04.01.

Berg-Fackelwanderung Neunerköpfle in Tannheim
„Augenblicke für immer – im schönsten Hochtal“

Auf Einladung der Tannheimer Bergbahnen konnten um die 450 Gäste ihren 1. Gipfelsieg des Jahres auf dem Neunerköpfle feiern.

Es ist eine besondere Zeit – die Zeit zwischen den Jahren (22.12.-06.01.) die auch die Rauhnächtezeit genannt wird  - die Wolfgang Moosbrugger in seiner Begrüßung in den Mittelpunkt stellte. In seiner Rolle als „Bergphilosoph“ erzählte er den Gästen von den Gegebenheiten und der Tradition unserer Vorfahren im Tannheimer Tal sowie auch im angrenzenden Lechtal.

Es ist die Zeit der Stille – die unsere Vorfahren nutzten – sich mit dem Leben in der kargen Bergwelt zu verbinden. Die einen kümmerten sich um das Wohlbefinden des Viehs, welches im Sommer hier heroben auf der Alm die besten Kräuter und Gräser findet, dadurch eine gesunde Milch wiedergibt und daraus bester Bergkäse – zum Wohle unser aller produziert wird.

Die anderen beschäftigten sich mit dem Kreislauf der wiederkehrenden Natur. Es ist jetzt die Zeit - eine sogenannte Auszeit um neue Kräfte zu tanken..

Anschließend wurden die Fackeln entzündet und die Gäste konnten entlang dem Winterwanderweg die Stille und Einzigartigkeit der Bergwelt als ein Stück Glück in den Bergen erleben.

An der Bergstation angekommen, strahlten die Besucher Zufriedenheit und Dankbarkeit aus: „Es ist so wunderbar, dass Sie das für uns machen – es sind unvergessliche Augenblicke für mein ganzes Leben meinte eine Frau aus Stuttgart und für dich auch gell , sagte sie zu ihrem Mann!“

 

Bildnachweis Rolf Marke
Tannheimer Bergbahnen