Tourengeher

Tourengeher

Wir bitten Sie unsere weiterführenden Informationen zu diesem Thema zu beachten - zum Wohle aller.

Grundsätzlich gilt: Nachts sind die Skiabfahrten wegen Pistenpflege gesperrt!

Nächtliche Tourengeher und Hüttenwanderer aufgepasst:

  • Beachten Sie die Hinweisschilder!
  • Schipisten täglich von 17:00 Uhr bis 8:30 Uhr außer Betrieb; während dieser Zeit gibt es keinen organisierten Schiraum und keine Gefahrensicherung!
  • LEBENSGEFAHR durch Pistenpräparierung – Spurrinnen, Windenseile, freiliegende Kabel und Schläuche der Beschneiungsgeräte!

Die Pisten in Tannheim, Schattwald und Zöblen werden mit so genannten Winden-Raupen gepflegt. Zur Bearbeitung der Hänge nutzt die Pistenmaschine ein bis zu 1000 m langes Stahlseil, das sich auf einer Seilwinde auf der Maschine befindet. Es sind mehrere Ankerpunkte im gesamten Skigebiet verteilt, an denen sich die Windenraupe fest hängt und dann am Seil besonders die steilen Hänge präpariert. Durch diese Präpariermethode wird die Qualität der Skipisten deutlich verbessert.

Der große Vorteil dieser Präpariermethode ist, dass der Schnee, den der Skifahrer tagsüber zu Tale schiebt, nur mit dieser Seilwindenunterstützung wieder noch oben geschoben werden kann ohne dass die Ketten durchdrehen. Einige Pisten sind so steil, dass normale Maschinen ohne Seilwinde sie nicht mehr bergwärts bewältigen können ohne Schäden an der Piste und auch an der darunter liegenden Grasnarbe anzurichten. Die Ketten würden sonst einfach durchdrehen.

Tourenskifahrern, die vor allem am Abend und nachts die Pisten runter fahren und auch Gäste, die in den Gasthäusern und Hütten noch länger sitzen bleiben, weisen wir auf die besondere Gefahr hin. Beim Abfahren besteht sogar LEBENSGEFAHR!

IDEAL für Tagesausflüge

KURZE ANFAHRTSWEGE - ohne Stau und ohne Vignette

Memmingen 1,06 h 76,1 km
Kaufbeuren 1,29 h 65,0 km
Ulm 1,32 h 130,0 km
München 2,06 h 192,0 km
Augsburg 2,04 h 170,0 km
Stuttgart 2,27 h 221,0 km
Nürnberg 3,04 h 310,0 km
Heidelberg 3,18 h 334,0 km

Rettungswesen

Pistenrettung

Im Falle eines Unglücks ist während des Liftbetriebes die Pistenrettung anwesend.

Als "Pistenrettung" fungieren speziell ausgebildete Menschen der Bergrettung und der Bergbahnen. Weiters steht uns ein Hubschrauber aus Reutte, Landeck und fallweise aus Kempten zur Verfügung.

Ablauf einer Rettung:

  • die Pistenrettung fährt mit Akija und Rettungsrucksack zum Verletzten
  • die Unfallstelle wird abgesichert und die Ertsversorgung beginnt
  • bei leichteren Unfällen wird der Verletzte mittels Akija und Gondelbahn ins Tal transportiert. Im Tal wird der Verletzte von der heimischen Rettung erwartet, die diesen zum Hausarzt oder direkt ins Krankenhaus bringt.
  • bei schwerwiegenden Unfällen wird der Rettungs-Hubschrauber alamiert, welcher nach kurzer Zeit am Unfallort landet. Der Verletzte wird dem Flugretter und dem Flugarzt übergeben. Der Hubschrauberpilot fliegt den Verletzten in das vom Flugarzt empfohlene Krankenhaus bzw. Klinik. 
  • bei Zusammenstößen oder Unfällen mit Fremdverschulden wird durch den Betriebsleiter die Alpinpolizei verständigt und anlässlich dem Lokalaugenschein ein Protokoll verfasst.

HINWEIS: jeder Mensch hat die Pflicht einem Verletzten ERSTE HILFE zu leisten.

GRATIS Ski- und Wanderbus

Skibus

Der Umwelt zuliebe ...

Sie haben die Möglichkeit die öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen.
Im Tannheimer Tal verkehrt der Schi- und Wanderbus im Stundentakt.

GRATIS - für alle Personen mit Winterausrüstung oder gültiger Liftkarte

Wandertipps

ALLES MIT SPASS

... wandern im wohl schönsten Hochtal Europas; was gilt's dabei zu beachten?

Bei der Routenauswahl nichts überstürzen und sich selbst dabei nicht überfordern. Anfänger sollte sich zuerst mal an die neue Sportart gewöhnen bevor sie lange Wandertouren gehen. 2 - 4 Stunden sollten für jeden Anfänger kein Problem sein. Vielleicht zu Anfangs keine Gipfeltour. Wenn man sich an das Gelände und die Ausrüstung gewöhnt hat und über die Grundausdauer verfügt sollte man sich langsam steigern. So wird man die positiven Effekte des Wanderns optimal erfahren.

Weiterlesen …